Da ist der Fehler

Photo by Alex Bargain on Pexels.com

Saboya hat eine THS und findet, dass bei der Nachsorge noch mehr getan werden sollte.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in THS Verschlagwortet mit

Leben mit der THS – Prof. Johannes Schwarz

Prof. Dr. Johannes Schwarz leitet die Parkinson Fachklinik Haag in Oberbayern. In unserem Gespräch geht es um die Vorbereitung, den Ablauf und die Nachsorge der OP – basierend auf Fragen, die wir in verschiedenen Selbsthilfegruppen gesammelt haben.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in THS

Petra ist der zweite Gast, mit dem wir über die THS sprechen. Sie ist 57 Jahre alt, kommt aus Papenburg und hat sich vor drei Jahren operieren lassen. Wir erfahren von ihr, wie sie die Operation erlebt hat, warum es noch wenige Frauen gibt, die sich dieser OP stellen und ob die Farbe "Rosa" daran… Leben mit der THS – Petra weiterlesen

THS – Podcast mit Alexander Frohnert

Alexander Frohnert aus Eydelstedt ist 43 Jahre alt, berufstätig und hat sich vor zwei Jahren aufgrund seiner Parkinson Erkrankung für eine THS, eine tiefe Hirnstimulation, entschlossen. Im Gespräch mit Tony und May erzählt er von den Vorbereitungen auf die OP und wie es sich anfühlte, als der Hirnschrittmacher das erste Mal eingeschaltet wurde. Podcast Dopamin,…… THS – Podcast mit Alexander Frohnert weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in THS

Logbuch der nicht erfolgten THS – Operation

Meine allerersten Erfahrungen mit der tiefen Hirnstimmulation liegen schon eine Weile zurück. Hier ein Auszug aus meinen Tagebuchaufzeichnungen. TONY Hallo Hallo, Ich lebe noch…. =( ;-)), aber ich habe noch kein Modul intus.War ganz eine interessante Erfahrung.Ich bin seit letzter Woche Freitag auf Dopamin-Entzug und bin am Montag schön brav in der Klinik erschienen. Im…… Logbuch der nicht erfolgten THS – Operation weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in THS Verschlagwortet mit

Freiheit!?

Im Oktober 2015 wurden mir zwei Elektroden ins Gehirn implantiert. Die Kenner sprechen von der THS (TiefeHirnStimulation). Die ersten Monate waren wahrlich kein Spaziergang. Nach ca. 5 Monaten gelang es dem Ärzteteam, eine für mich optimale Einstellung zu finden. Ich war zurück im LEBEN! Plötzlich konnte ich Dinge tun, die mir 10 Jahre verwehrt blieben.…… Freiheit!? weiterlesen