Schwarze Löcher

bin gut versorgt
medizinisch körperlich
Labor und MRT, Blutdruck alles ist gemessen und behandelt
könnte noch mehr Tabletten bekommen
stärkere und schön bunte
und oder Antidepressiva (will ich aber nicht – machen mich lull und lall)

oder mich erneut auf die anstrengende und langwierige Suche nach einem Psychotherapeuten machen – ja das sollte ich tun

denn ich falle regelmäßig in schwarze Löcher.
ich habe eine Neigung zu depressiven Phasen.
bin oft traurig
manchmal untröstlich

habe dann die Sehnsucht nach ganzem Heil
nach Medizin die mich auffängt
mich wieder nach oben begleitet
die mich als GANZEN Menschen sieht und behandelt.

träume von medizinischer Versorgung die gut vernetzt ist und
die verantwortlich ineinander greift, um für mich das beste Ergebnis zu erreichen.
von Medizinern, die für mich gut sorgen.
für meinen Körper UND für meine Seele.

das wäre schön!
ein schöner Traum!

Kornblume

Von teamdopamin

Hallo, wir sind Christoph aus Dortmund und May aus Hamburg. Wir wollen über Morbus Parkinson informieren und aufzeigen, wie vielseitig die Erkrankung und der Umgang damit sein kann – aus der Sicht der Betroffenen selbst. Übrigens: Wir sind beide selbst an Parkinson erkrankt.