Parkinson und andere Krankheiten

Meine erste Diagnose, viele Jahre bevor man meinem Giftzwerg auf die Spur kam, war Fibromyalgie. Man konnte nichts anderes finden, aber die undefinierbaren Schmerzen waren da.
Es traten erst leichte, später mittelschwere Depressionen auf. Das Leben machte keinen Spaß mehr. Ständig Schmerzen und kein Arzt weiß, woran es liegt. Bestimmte Punkte wurden gedrückt, ja Fibro!
Die Beschwerden meiner Füße und Knie kamen dazu sowie die Unbeweglichkeit der Finger, Arthrose. Die Gonarthrose war am heftigsten. Es folgte eine Arthroskopie mit Glättung von Meniskus und Knorpel.
Angstzustände gehörten zu meinem Leben, da es mit meiner Gesundheit immer weiter bergab ging. Die Schilddrüse musste raus und und und…

Ich merke, es tut mir nicht gut, meine Erinnerung an das Forschen nach dem „Was ist los mit mir?“ zu Papier zu bringen. Ich versuche doch gerade, diesen fiesen kleinen Giftzwerg zu akzeptieren und mit ihm klar zu kommen.
Durch die starke Arthrose in den Knien und der starren Muskeln in den Oberschenkeln fällt mir das Gehen sehr schwer, es ist eine große Anstrengung.
Ich mache mir auch Gedanken, wie es weiter gehen soll, wenn ich kein Auto mehr fahren kann.

Am besten bewege ich mich im Wasser, nur darin kann ich auch sportlich sein – beinahe wie früher!Ich war Schwimmerin und fit im Geräteturnen…

Mein Fazit, ich muss jeden Tag jetzt nehmen, wie er kommt und lebe mit Fibro, Depressionen, Arthrose, Schuppenflechte und meinem Parkinson. Ich schreibe bewusst MEINEM Parkinson, weil er bei jedem anders ist. An manchen Tagen schwer zu ertragen, an anderen komme ich gut damit zurecht.
Für alles ein, zwei Pillchen und auf geht’s ins Leben hinaus, immer weiter und weiter…..bergab und bergauf!

In diesem Sinne

Bika

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Medizinisches Verschlagwortet mit

Von teamdopamin

Hallo, wir sind Christoph aus Dortmund und May aus Hamburg. Wir wollen über Morbus Parkinson informieren und aufzeigen, wie vielseitig die Erkrankung und der Umgang damit sein kann – aus der Sicht der Betroffenen selbst. Übrigens: Wir sind beide selbst an Parkinson erkrankt.