Neue Medikamente in der Reha / med. Cannabis

Die Woche war, um ehrlich zu sein, sehr spannend, denn medikamentös wurde bei mir die erste Änderung seit meiner Diagnose vorgenommen. Immer wieder wurde das bestehende weiter hochdosiert, aber geändert wurde noch kein Medikament. Nun, hier in Gailingen hat man den ersten Schritt gewagt und das Rasagilin abgesetzt. Dafür gibt es jetzt Xadego 100mg. Was soll ich sagen, der erste Erfolg war schnell zu sehen. Ich merke wenn meine Off Situationen kommen und kann besser reagieren, im allgemeinen haben sich meine Off Situationen hier deutlich verbessert.

Das weite Medikament, und ich denke das viel wichtigere Medikament, ist Satifix( Medizinisches Cannabis) . Was ich zu dem Thema Cannabis denke, habe ich ja bereits ausgiebig in einem früheren Artikel geschrieben. Nun in der glücklichen Lage zu sein, zu testen ob es den gewünschten Effekt für mich hat, ist für mich ein großes Geschenk.

Nun möchte ich euch berichten: Schmecken tut es fürchterlich, es wird als Mundspray benutzt. Der Geschmack ist nur widerlich. Man braucht definitiv direkt danach etwas zu trinken – Cola, O-Saft, egal was – es muss was her. Was die Wirksamkeit anbelangt, die ist der Wahnsinn! Halten tut sie bei mir ca 3,5 Stunden. In dieser Zeit bin ich fast tremorfrei, stellenweise komplett frei vom Tremor und beweglich. Das ist ebenfalls wieder möglich. Da ich ja schon das Selbstexperiment gemacht habe mit nicht medizinischen Cannabis, weiß ich und wusste ich, dass es genauso kommen wird.

Was mich anbelangt bin ich froh, dass Gailingen auch in eine alternative Richtung nachdenkt, denn die Schmerzen, Krämpfe und der Tremor brauchen auch zu den Medikamenten Alternativen. Ganz auf die Medikamente zu verzichten, das funktioniert auch mit medizinischem Cannabis mittlerweile nicht mehr bei mir. Was ich allerdings jetzt schon erreicht habe, ist dass ich eine Dosis Levodopa weglassen kann und zwar die am Abend, wenn ich medizinisches Cannabis konsumiere. Das alleine ist es auch schon wert. Mit 36 Jahren ist meine Dosis so oder so sehr hoch, da kann man gerne versuchen dieses zu regulieren.
Zu meine Terapien möchte ich noch kurz sagen, dass ich diese Woche mit der Berufstherapie angefangen habe, hierzu beim nächsten mal mehr.

Kurz zusammengefasst: Es hilft mir wunderbar! Mir geht es zu Zeit sehr gut! Liebe Grüße

Dini