Gegen den Parkinson ansingen

Der globale digitale Parkinson Chor singt sich in die Herzen der Menschen

Männer und Frauen aus Europa, Asien, Amerika und Afrika singen eine Adaptation des Bob Marley Songs Three little Birds (One World), als Zeichen des Muts und der Gemeinschaft. Mit dabei: Vier Deutsche aus Ostfriesland, Hamburg, Berlin und Bayern. Was all diese Menschen miteinander verbindet, ist die unheilbare neurologische Erkrankung Parkinson und der Wunsch, auch in schweren Zeiten Kontakt zu halten und ein positives Zeichen zu setzen.

“Parkinson’s One World – One Voice”, so nennt sich der Chor. Er entstand bei der globalen Selbsthilfegruppe „International Parkinson’s Support Group“, die von der Deutsch-Amerikanerin und Physiotherapeutin Isabell Senft-Daniel während des Lockdown ins Leben gerufen wurde.  “Viele Erkrankte leiden unter der Stigmatisierung durch die Gesellschaft. Das möchten wir mit diesem Video ändern.“ erklärt Isabell.

Tony und May von teamdopamin haben bei der Entstehung des Songs mitgewirkt. Es war ein tolles Erlebnis zu erfahren, dass es überall auf der Welt Menschen mit Parkinson gibt, die im selben Boot sitzen wie wir und sich für die gleichen Ziele einsetzen wie wir.

Die globale Selbsthilfegruppe trifft sich Online an. Wenn du Interesse hast, dazu zu kommen, dann Melde dich bitte direkt bei Isabell an. Sie schickt dir einen individuellen Link zu dem virtuellen Treffen.

teamdopamin

Hallo, wir sind Christoph aus Dortmund und May aus Hamburg. Wir wollen über Morbus Parkinson informieren und aufzeigen, wie vielseitig die Erkrankung und der Umgang damit sein kann – aus der Sicht der Betroffenen selbst. Übrigens: Wir sind beide selbst an Parkinson erkrankt.

%d Bloggern gefällt das: