Geeignete Berufe für Parkis

Die Ausübung des Berufes ist auch zentrales Thema vieler Parkis. Ich habe für das Jobcenter mal ein paar Tätigkeiten rausgesucht, die für uns irgendwie in Frage kommen.. 😉

Ein Mensch, der sich durch’s Leben zittert,
manchmal seine Chance wittert,
so macht er aus Herrn Parkinson
ganz einfach seine Profession.
Ob als Rüttler auf dem Bau,
Dauerklatscher im TV!
Barkeeper im Casino Royal,
Ach nee, das war ich ja schon mal.
Kartenmischer, Sahneschläger
bei Windstille Fahnenträger,
Juchey-Zonen-Stimulierer,
Klingelbeutelabkassierer,
Mikadospieler im Profibereich,
Zitterrochen im großen Teich,
Präzisionsuhrmachermeister,
König aller Poltergeister.
Shakin Stevens’ Disco Double,
kannste glauben, da rollt der Rubel!
Flamenco-Kastagnettenspieler,
Schüttelkugel-Schwarzmarktdealer,
als Praktikant beim Schneider – hör
bring ich den Faden in das Öhr!

Bei welchem Job ich nicht lang fackel:
Vertretung für den Wackeldackel
und falls mein Tremor nicken könnt:
Nächster Bundespräsident.
Porzellanmaler in Meissen,
Staubwedelvertreter bei Dyson,
Schönheitschirurg von Dolly Buster,
Krebsvorsorgebrustabtaster,
Kampfmittelbeseitigungsfachkraft,
in Deutschland hier… oha, das schafft!
Akrobat bei Zirkus Knie,
auch Taschendieb war ich noch nie.
selbständiger Kartenhausbauer,
Dauerdschungelcampzuschauer!
und Mädels, ihr müsst euch nur mal trauen:
ich zupf auch eure Augenbrauen.

Gunnar

teamdopamin

Hallo, wir sind Christoph aus Dortmund und May aus Hamburg. Wir wollen über Morbus Parkinson informieren und aufzeigen, wie vielseitig die Erkrankung und der Umgang damit sein kann – aus der Sicht der Betroffenen selbst. Übrigens: Wir sind beide selbst an Parkinson erkrankt.

%d Bloggern gefällt das: