Die W-Frage

Die Frage ” warum gerade ich ” habe ich mir noch nie im Leben gestellt, weder wenn mir Negatives, noch wenn mir Positives widerfahren ist.
OK ich habe gerade eine schlechte Phase und wenn die Gedanken kommen, dass es mir niemals wieder besser gehen wird, im Gegenteil, dann kostet es zusätzliche Kraft da wieder rauszukommen.
Ich vernachlässige meine Übungen, schlunze den ganzen Tag rum und bin froh, wenn Verpflichtungen (Mutter, Enkel) mich da etwas beanspruchen.
Warum gerade ich, ne keine Frage. Krankheit, Gesundheit, Genesung, Freude, Trauer und auch der Tod gehören zu unserem Leben und ich war viele Jahre auf der Sonnenseite.
Zum ersten Mal MUSS ich etwas akzeptieren, was ich absolut nicht ändern kann und das fällt mir schwer, weil ich sonst immer einen Weg gefunden habe um Schwierigkeiten zu meistern. Jetzt bin ich machtlos und viele andere auch. Also, die Frage stellt sich mir nicht.

In Hinsicht Beruf war ich auch bisschen sauer muss ich gestehen. Mir ging es ab Anfang fünfzig schon nicht gut und ich rannte von Arzt zu Arzt, von einer Reha zur nächsten. Wäre gern, obwohl ich meinen Beruf beim Reiseveranstalter liebte, mit 63 in Rente gegangen, konnte keine Reisen mehr begleiten und mir ging es immer schlechter, bis ein Neurologe Parkinson erkannte, das war 6 Monate vor meiner Regelaltersrente.

Ja, das ist das Leben!

Warum hatte gerade ich so eine schöne Jungend? Könnte ich auch fragen….
Ja, so ist das Leben!!!

Bika

Dies ist die Antwort von Bika auf die Frage von Christoph “W-Fragen”

Weitere Antworten von Dini und Blue

 

teamdopamin

Hallo, wir sind Christoph aus Dortmund und May aus Hamburg. Wir wollen über Morbus Parkinson informieren und aufzeigen, wie vielseitig die Erkrankung und der Umgang damit sein kann – aus der Sicht der Betroffenen selbst. Übrigens: Wir sind beide selbst an Parkinson erkrankt.

%d Bloggern gefällt das: