Der etwas andere Tagesablauf

6:51 Uhr: Das Lied “ I`m a loser, baby“, das laut und gnadenlos aus meinem Telefon schellte, riss mich aus dem Schlaf und versuchte mir mitzuteilen, dass Chuck “ich schlage auch eine Drehtür zu“ Norris anrief. Was wollte der denn um diese Zeit? Ich melde mich leicht näselnd mit “Tempel der homosexuellen Sehnsüchte, Sie sprechen mit Serge, was kann ich für Sie tun?”

“ Nee nee, nochmal legst du mich nicht rein!”

“Man, Norris du Luftpumpe, ich weiß ja, dass Raum und Zeit für dich keine Rolle spielen, aber könntest du dich an die gängigen hiesigen Gepflogenheiten halten und anrufen, wenn beide Gesprächsteilnehmer wach sind!? Wehe, es ist nicht wichtig!“

“ Ist es: darf ich heute Vormittag mit Herrn Parkinson spielen, ich hab da so…“ Ich hatte aufgelegt.

6:53 Uhr: “I`m a loser, baby”.….“ Ja, du darfst mit ihm spielen, aber nicht vor elf und nur wenn du ihn auch kaputt machst.” “Deal“ – hehe, das wird nicht dein Tag heute, Herr Parkinson, dachte ich noch so bei mir und schlief wieder ein.

7:06 Uhr: Die Türklingel läutet! Ich sprang aus dem Bett und lief wutentbrannt zur Wohnungstür. Auf dem Weg dorthin schnappte ich mir einen Baseballschläger und fing schon im Flur mit dem verbalen Trommelfeuer an: “Chuck, du Evolutionsbremse, wir hatten noch gesagt, nicht vor elf!” Ich riss die Tür auf, “also was um…”. Es war nicht der hässliche Texas Ranger. “Sie sind nicht Chuck Norris.”, stellte ich fest.

“Nein, mein Name ist Chuck Neumann, hihi kleiner Scherz, ich heiße Oliver Neumann und soll bei Ihnen heute Rauchmelder anbringen.”

“Und nebenbei Entertainer, was? Dann kommen Sie mal rein.”, zischte ich und ließ den Baseballschläger durch die Luft kreisen.

7:12 Uhr: Der lustige Herr Neumann verließ nach getaner Arbeit und sichtlich zufrieden meinen Wohnraum.

7:13 Uhr: Die Türklingel läutet! Ich öffnete entspannt die Tür. “Na, Herr Neumann, irgendwas vergessen?” – “Wer is’n Herr Neumann?” brabbelte Norris in seinen Gesichtsteppich und schob mich beiseite, um meinen Wohnraum zu betreten.

“Sorry, aber mir war so langweilig da bin ich schon etwas früher hier.” “Macht nichts, ich muss eh einkaufen, dann könnt ihr in der Zeit spielen oder what ever.”

7:21 Uhr: Ich verließ meinen Wohnraum, um meine Liebe für Lebensmittel mit EDEKA zu teilen.

7:56 Uhr: Ich stand vor der Tür zu meinen Wohnraum, in der sich ein Loch befand, das vor 35 Minuten noch nicht da war.

7:57 Uhr: Ich sitze am Küchentresen zusammen mit zwei Herren von der Feuerwehr, die mir erklärten, warum wir denn eigentlich hier sitzen. Herr Parkinson und die bärtige alte Frau hätten wohl getestet, ob die Rauchmelder auch funktionieren. Die bärtige Frau hat mit dem Rauch ihrer Zigarre die Brandmelder ausgelöst und weil das Geräusch so nervte, ist sie mit Herrn Parkinson auf den Balkon geflüchtet, wo sie das Eintreffen der Feuerwehr nicht mitbekamen und sich diese mit einer Axt den Weg bahnen musste.

“Die alte Frau ist Chuck Norris. Nur fürs Protokoll. Was kostet mich der Spaß?”

“ Na, wenn das wirklich Chuck Norris ist, und er uns vielleicht auf der Wache…”

“Großartige Idee! Am besten, Sie nehmen ihn gleich mit und den Herrn Parkinson auch. Und wenn Sie einen gefährlichen Einsatz haben, nur keine Scheu, stellen Sie die beiden in die vorderste Front.”

8:02 Uhr: Endlich Ruhe! Was für ein Tag….

Gunnar , (44 J. , Herr Parkinson wird nächsten Monat 15.)