Aufgeweckt

Und wieder einmal eine Nacht, in der ich noch um zwei Uhr morgens auf die Uhr schaue, ohne davor geschlafen zu haben. Doch irgendwann bin ich dann doch noch eingeschlafen.

6:00 Uhr morgens, der Wecker klingelt laut und heftig. Aber warum nur, ich habe ihn doch gar nicht gestellt und außerdem ist es ein anderer Ton. Ein helles, fast unerträgliches Piepsen durchbohrt nicht nur den Raum, sondern auch meine Ohren. Ich quäle mich aus dem Bett und komme dann doch recht schnell auf den Gedanken, das müssen unsere vier Rauchmelder sein.

Was ist denn jetzt los? Zuerst einmal ein vorsichtiger Blick in alle Zimmer und schauen, was Sache ist. Erleichtert stelle ich fest, dass nirgendwo Rauch zu entdecken ist. Also gehe ich ans Werk und hole die guten Teile zuerst einmal von der Decke, um sie auszuschalten. Welche Ruhe auf einmal wäre, hätte sich nicht fast unerträglich mein Tinnitus zu Wort gemeldet.

Nun müssen diese Geräte aber wieder an die Decke, was sich als gar nicht so einfach herausstellt. Drei Stück sind geschafft, nun noch der letzte im Wohnzimmer. Kaum bekommt der wieder Strom, geht es schon wieder los. Alle vier Geräte brüllen in unsere Wohnung hinein. Die ganze Prozedur noch mal von vorne. Zum Test einmal den aus dem Wohnzimmer im Arbeitszimmer montieren und auch hier wieder dieser schrille Ton. Der muss wohl einen Defekt haben. Also gebe ich mich erst einmal mit drei Geräten zufrieden, sollte ja für die Sicherheit auch ausreichen.

Noch immer müde, aber natürlich aufgekratzt und mit Tremor, noch einmal ab ins Bett, jetzt aber mit gestelltem Wecker für den Fall, dass ich tatsächlich nochmal einschlafen kann.

8:00 Uhr, ich stehe mit dem angenehmen Weckton meines Weckers auf. Aber wie nicht anders zu erwarten, wurde durch dieses früh morgendliche Abenteuer auch Sir James erweckt, der ja sonst meistens nur ein sehr stiller Begleiter ist. Meine Geschwindigkeit lässt zu wünschen übrig, aber auch die Beweglichkeit und Koordination könnten deutlich besser sein. So fällt es mir doch sichtlich schwer, den obligatorischen Apfel für unser Müsli zu schneiden.

Mein Körper schreit nach DOPAMIN, doch ich will mich nicht nur aufgrund dieses Ereignisses von meinem Weg abbringen lassen. Auch heute werde ich Sir James sein Futter verweigern, das bekomme ich auch so wieder irgendwie in den Griff.

Was für ein Start in den neuen Tag. Es kann nur noch besser werden.

Kotti