Alte Heilpflanze gegen Tremor

Nun quäle ich mich schon seit meiner Diagnose vor 6,5 Jahren, eigentlich schon drei Jahre davor, mit diesem lästigen Tremor im rechten Bein und der rechten Hand.
Egal, welche Medikamente zum Einsatz kamen, nie kam es zu einer auch nur annähernd zufriedenstellenden Wirkung.

Den Tremor in der Hand, hatte ich bereits durch meinen mentalen Weg im Regelfall im Griff. Dieser intensivierte sich überwiegend in Stresssituationen. Beim Tremor im Bein war dies leider nicht so, er war eher einer meiner ständigen Begleiter. Durch die Daueraktivität der beteiligten Muskeln hatte ich auch Schmerzgefühle. Der Muskel war hart, eher verkrampft.

Nun begab es sich, dass ich nach langem Überlegen doch meinen behandelnden Neurologen auf die Thematik Cannabis als Therapiemittel ansprach. Ich hatte, im Gegensatz zu anderen Erkrankten, das Glück, dass mein Arzt nicht eine komplett ablehnende Haltung einnahm. So bekam ich von ihm eine Empfehlung für die Krankenkasse mit entsprechender Begründung, dass bisher alle medikamentösen Versuche nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führten, im Gegenteil mein Zustand sich aufgrund der Nebenwirkung mehr und mehr verschlechtert hatte. Dies führte bereits vor über 2 Jahren dazu, dass ich alle Medikamente abgesetzt hatte.

Nun habe ich vorerst für 3 Monate die Kostenzusage der Krankenkasse und bin seit über 5 Wochen in der glücklichen Lage, Sativex (Cannabis-Spray) einsetzen zu dürfen.

Die Wirkung auf meinen Tremor, insbesondere im Bein, ist phänomenal. Nach der Einnahme eines Sprühstoßes lässt der Tremor binnen 15-20 Minuten merklich nach und kommt meistens zum Erliegen. Diese Situation hebt teilweise bis zu 5 Stunden an. Die Verspannungen in den betroffenen Muskeln sind zwischenzeitlich deutlich zurückgegangen.

Leider ist Cannabis bislang nicht in den Therapieempfehlungen für Parkinson aufgenommen, aber vielleicht findet hier in absehbarer Zeit ein Umdenken statt.

Kotti

teamdopamin

Hallo, wir sind Christoph aus Dortmund und May aus Hamburg. Wir wollen über Morbus Parkinson informieren und aufzeigen, wie vielseitig die Erkrankung und der Umgang damit sein kann – aus der Sicht der Betroffenen selbst. Übrigens: Wir sind beide selbst an Parkinson erkrankt.

%d Bloggern gefällt das: